christiangruener.de
  Donnerstag 13.11.08 1.WM-Tag
 
"
1.Wettkampftag: Es geht super los!

Ab 09.00 Uhr ging es heute im Nippon Budokan Tokio zur Sache. Die ersten Wettbewerbe der Karate-WM begannen und mit dabei ein viel versprechendes Team aus Deutschland.



Der Weg der Kumite Damen ins Finale!

Als erstes begannen die Kumite Damen mit den Vorrunden, wobei unserem Team nicht unbedingt das Losglück hold war. Mit einem Freilos starteten die vier Damen um Bundestrainer Thomas Nitschmann, Kora Knühmann, Yasmina Benadda, Silvia Sperner und Maria Weiß, ins Rennen.

Ihr Gegner wurde in der Begegnung Kroatien gegen die Türkei ermittelt, wobei letztere gewannen und als wirkliche Herausforderung für das DKV-Damen Team zu Beginn der WM anstand. Die Mit-Favoriten aus der Türkei konnten jedoch mit 1:0 Begegnungen (0:0 Kora, 4:0 Silvia und 1:1 Yasmina) in die Schranken gewiesen werden.


In Runde Drei stand das Deutsche Team einem erwartet schweren Gegner aus Ägypten gegenüber. Die Damen aus Nordafrika konnten erst im Stichkampf, den die überragende Silvia Sperner fmit 4:1 für sich entschied, nach drei vorherigen Unentschieden, bezwungen werden. Super! 

Danach kam mit Russland schon der nächste Kracher. Doch die Begegnung musste gar nicht bis zum dritten Match ausgetragen werden, da die beiden bayrischen Kämpferinnen Maria (4:0) und Silvia (3:0) schon vorher alles klar machten.


So langsam wurde es spannend, denn nun fehlte nur noch ein gewonnener Kampf bis ins Weltmeisterschaftsfinale. Und dem Deutschen Damen Team stellte sich die Equipe aus Italien in den Weg, wenn auch nur bedingt. Mit 1:0 durch Kora Knühmann und 4:0 durch die, schon beängstigend souveräne Silvia Sperner, konnten sich alle Deutschen Zuschauer mit dem Team über den Finaleinzug bei der Karate-WM freuen.

Fantastische Leistung unserer Mädels!

Kata-Team-Damen: Super 5.Rang
Für das DKV-Damen Kata-Team begann der Wettkampftag wirklich klasse. Nach Siegen über Korea, Vietnam und Montenegro wurde es im Halbfinale gegen Frankreich wirklich spannend.



Die Französinnen hatten etwas mehr die Gunst der Referees auf ihrer Seite und so blieb den Kata-Damen Sabine Schneider, Franziska Krieg und Denise Pawlowski leider der Weg in die Endrunde versperrt. Im Kampf um Platz Drei hatten die drei Erfurterinnen ebenfalls knapp das Nachsehen gegen die Italienische Kata-Mannschaft. Trotzdem zeigten die Deutschen Kata-Athletinnen eine tolle Leistung und erreichten einen super 5.Platz.



Leider hatten die drei Kata Herren vom DKV (Manuel Pistner, Mohamed Abu Wahib und Michael Haas)  nur einen Kurzauftritt bei der WM. Gegen Ägypten war an diesem Tage leider kein Kraut gewachsen. Schade.

Kumite-Team Herren Vorausscheidung:


Die letzten Vorrunden-Begnungen wurdenim Kumite- Team Wettbewerb der Herren ausgetragen, wobei die Deutsche Auswahl (Lukas Grezella, Vitali Kez, Jonathan Horne, Enrico Höhne, Alexander Lang, Jakob Schultz und Andre Beck) in der ersten Runde Indien als Gegner zugelost bekamen.

Nach klaren Siegen von Lukas (8:0), Jonathan (8.0) und Enrico (4:0) sowie einem Unenschieden von Vitali (3:3) gelangten die Deutschen Herren in die Runde der letzten 32 Teams. Die nächste Begegnung gegen Portugal wird am Freitag, den 14.11. ausgetragen.

WM-Opening-Ceremony
Nach den Vorrunden fand im Budokan die offizielle Eröffnungszeremonie mit dem Einmarsch der insgesamt 99 teilnehmenden Nationen statt. Außerdem konnten die Zuschauer eine beeindruckende Kampfkunstshow mit Schwertkampf und einer spektakulären Budo-Choreographie genießen.

Die Stimmung am ersten Wettkampftag war wirklich schon klasse, so ging beispielsweise mehrere Male die La-Ola-Welle durch die Ränge. Bei mehr als 900 Startern und zahlreichen japanischen Gästen entstand schon das erste WM-Feeling.


Überraschung in Kata Herren, Deutschland Weltmeister!
Die Kata-Team-Finals waren mit den Kontrahenten Japan und Frankreich bei den Damen und Herren gleich besetzt. Bei den Herren gewannen die Franzosen überraschend mit 3:2, den Sieg bei den Damen sicherte sich Japan klar mit 5:0.



Das Finale der Kumite Damen war dann das absolute Highlight aus Deutsche Sicht. Das Deutsche Nationalteam und die vielen angereisten Deutschen Schlachtenbummler (eine mehr als 20-köpfige Karate-Reisegruppe aus Deutschland machte eine Japan Rundreise und ist nun mit bei der WM dabei. Beeindruckend!) machten das Finale gegen Spanien zu einem Heimspiel.

Die Deutschen Damen Silvia (1:1), Kora (1:0) und Maria (3:0) machten es spannend, besiegten den Favoriten aber durch begeisternden Kampfgeist und Willen. Der Deutsche Fanblock stand Kopf! Der erste Team-Weltmeister aus Deutschland. So etwas gab es noch nie!!!

Das gesamte Team traf sich nach den Finals noch zum gemeinsamen Essen um den riesigen Erfolg noch standesgemäß zu feiern. Morgen 09.00 geht es dann mit den Herren Team-Ausscheidungen weiter. Die Frauen haben vorgelegt, jetzt heißt es für die Herren Gas zu geben.

Desweiteren finden die Kata-Einzel-Wettbewerbe statt. Timo Gißler und Sabine Schneider halten für Deutschland die Fahnen hoch.

Bis morgen

Gerne könnt ihr Euch die Bilder der vergangenen Tage in der Neuen Bildergalerie anschauen. Weitere Neuigkeiten zur WM und aktuelle Ergebnisse gibt es dann ab Donnerstag unterwww.karate-news.deoder unter www.karateworld.org

 
  Insgesamt waren schon 189324 Besucher (675015 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=