christiangruener.de
  23.08.08 Gelungener internationaler Härtetest für Tokio
 
"

DKV-Team zeigt sich beim internationalen Turnier in Oslo schon in guter Verfassung


Oslo. Am Samstag den 23.August fand in der norwegischen Hauptstadt Oslo ein hochklassiger Vergleichs-Kampf mit internationaler Beteiligung statt. Der Norges Kampsportbund (Norwegischer-Karate-Verband) lud neben Sportlern aus Finnland, Schweden, Dänemark, Peru und Frankreich auch den Deutschen Karate-Verband ein, um den Beginn der unmittelbaren Vorbereitung für die WM in Tokio 2008 einzuläuten.

Die beiden Bundestrainer Antonio Leuci (Kumite Herren) und Thomas Nitschmann (Kumite Damen) nutzten diese ideale Gelegenheit um den Leistungsstand ihrer Athleten zu testen und um erste Erkenntnisse für die anstehenden Lehrgänge und Wettkampfe der ihrer Kämpfer und Kämpferinnen zu bekommen. So reiste, mit den Kumite-Herren und Damen- sowie den beiden Kata- Einzel- Startern Sabine Schneider und Timo Gissler, fast das  komplette WM-Team nach Skandinavien. Begleitet von Ralf Masella, dem internationalen Kampfrichter Lothar Becker sowie der Verbandsärztin Katja Müller startete eine schlagkräftige Deutsche Auswahl in die Wettkämpfe, die vom Samstag-Morgen bis zum Nachmittag auf drei Tatamis ausgetragen wurden.
 
Im Modus Jeder-gegen-Jeden kämpften die Starter/Starterinnen in ihren jeweiligen Gewichtsklassen bzw. Kata-Pools mehrmals gegeneinander an. Während der spannenden und hochklassigen Begegnungen zeigten die DKV-Karateka eine sehr gute Motivation und grossen Kampfgeist. Im Kumite präsentierten sich beispielsweise Kora Knühmann (Damen -53kg) und Maria Weiss (Damen +60kg) mit jeweils 4
Kämpfen und 4 Siegen sowie Andre Beck (Herren -75kg) und Christian Grüner (Herren -70kg) mit jeweils 4:0 bzw. 3:1 Siegen, schon in einer sehr guten Form. Und auch in den Kata-Wettbewerben zeigten die Deutschen Sportler, besonders gegen die starke Konkurrenz aus Frankreich, eine starke Vorstellung. Bemerkenswert war dabei das geschlossene Auftreten des Teams. Sobald eine Begegnung mit Deutscher Beteiligung stattfand, stand die Mannschaft geschlossen an der Kampffläche und feuerte die jeweiligen Starter lautstark an.
 
Nach den Wettkämpfen waren sich alle Beteiligten einig, dass der „Kick-Off“ für die Karate-WM wirklich gelungen war. Alle Sportler sind sich im Klaren, dass der Startschuss für Tokio längst gefallen ist. Die DKV-Athleten werden für die anstehende grosse Aufgabe optimal vorbereitet und gerüstet sein. Mit einem gemeinsamen Essen mit im asiatischen Restaurant „Mr. Kong“ fand ein sehr ereignisreicher Wettkampftag einen standesgemässen und gemütlichen Abschluss.
 

Bilder von dem int.Turnier in Norwegen kann man in meiner neuen Bilder-Galerie betrachten.  Viel Spass!!! (Danke an Noah Bitsch, der viele der Aufnahmen "geschossen" hat)

 
  Insgesamt waren schon 189324 Besucher (675005 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=