christiangruener.de
  19.04.08 Länderkampf Deutschland-Norwegen
 
"

Tolle Leistungen beim Vergleichskampf gegen Norwegen




Die Siegerpokale vor den Flaggen der teilnehmenden Nationen in Alfeld


Am Samstag, den 20.April 2008 gab es in der Gymnasium-Sporthalle Alfeld internationales Flair. Anlässlich eines Länderkampfes traten Schüler, Jugendliche und Junioren des Deutschen Karate-Verbandes gegen eine Auswahl aus Norwegen an. Die Nordeuropäer baten den DKV kurzfristig, um eine Möglichkeit eines sportlichen Vergleichs und es zeigte sich wieder einmal wie tolle Organisatoren und Gastgeber die Deutschen sind.



Die zwei Nationaltrainer Geir V. Henriksen und Antonio Leuci

Denn unter der Federführung von Bundestrainer Antonio Leuci und seinem hervorragenden Helferteam vom Bushido Alfeld stellte man in kürzester Zeit eine gelungene Veranstaltung auf die Beine.Mit unzähligen  Gesprächen, Anrufen und E-Mails schaffte es Antonio kurzerhand, dass den Norwegern eine standesgemäße Wettkampfstätte zur Verfügung gestellt und ein sehr gutes Deutschen Team nominiert werden konnte. Und so reiste neben  Sportlern aus  Brandenburg und Niedersachsen auch eine schlagkräftige Truppe aus Thüringen in die Stadt an der Leine, um den Norwegern einen heißen Empfang zu bereiten.


alle Teilnehmer, Betreuer und Kampfrichter nach dem Vergleichskampf
Ein besonderes Bonbon für die jungen Akteure  war dabei sicher die Anwesenheit des Deutsche Herren-Kumite-Nationalteams, das anlässlich der EM-Vorbereitung in Alfeld verweilte. Die Nationalkämpfer halfen bei der Durchführung des Vergleichskampfes, feuerten die Deutschen Sportler an und konnten dem Nachwuchs den ein oder anderen hilfreichen Tipp geben. Gerade die kleinen Karateka waren beeindruckt, ihre Vorbilder so unkompliziert und greifbar zu erleben.


Am Vormittag standen sich dann die Wettkämpfer aus den zwei Ländern gegenüber um sich nach dem Modus Hin-und Rückrunde im Kumite und Kata zu messen. Die Kleinsten, wie Sophia (8 Jahre) aus Eisenach bis hin zu den erfahrenen Erfolgsathleten, wie die Deutsche Meisterin Lisa Ludewig (16 Jahre) bildeten eine geschlossene Mannschaft und traten gegen norwegische Karateka aus der jeweiligen Altersklasse an. Ganz besonders die Thüringer Kämpfer, aus Heiligenstadt, Gotha und Waltershausen präsentierten sich unter den Augen des Bundestrainers Antonio Leuci, in einer sehr guten Verfassung.

 
Tom Bössel (roter Gürtel) aus Eisenach punktet mit einem Gyaku Tsuki chudan

Angefeuert von den vielen Eltern, Trainern und interessierten Gästen in der toll mit Fahnen und Transparenten dekorierten Halle, traten sie, wie auch die anderen Deutschen Kämpfer, engagiert, aber immer sportlich fair, auf. Und, dass die Norwegischen Gäste mit insgesamt 28:24 Siegen gewannen, spielte am Ende keine entscheidende Rolle, wenn es teilweise auch sehr knapp um die entscheidende Punkte ging.


Die zwei "Kleinsten" mit den Siegertrophäen

Der norwegische Delegationsleiter und Nationaltrainer Geir V. Henriksen zeigte sich nach dem Wettkampf sehr angetan von der Deutschen Gastfreundschaft und organisatorischen Meisterleistung. Er bedankte sich beim Ausrichter und lud im Gegenzug den Deutschen-Karate-Verband zu einem Vergleichskampf in seiner Heimat an. Und so wurden die Weichen für eine erfolgreiche zukünftige Zusammenarbeit, bei der beide Karate-Nationen profitieren können, gestellt. Vielen Dank an alle Beteiligten, für ihren tollen Einsatz.

Weitere Bilder könnt ihr unter MyAlbums/Länderkampf Deutschland:Norwegen sehen

!!!Danke an Heiko Genau, der einige der neu eingestellten Schnappschüsse vom Samstag beigesteuert hat!!!



 
  Insgesamt waren schon 189627 Besucher (675742 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=